Sammelklage beschuldigt Amazon des Datenmissbrauchs in Großbritannien

Amazon pickup & returns building - Amazon Pickup & Returns on South St. in Philadelphia - unsplash

In einem bahnbrechenden juristischen Schritt haben sich rund 35.000 Einzelhändler, die auf dem britischen Marktplatz von Amazon verkaufen, zusammengeschlossen, um eine Sammelklage in Höhe von 1 Milliarde Pfund gegen den Tech-Giganten einzureichen. Sie beschuldigen das Unternehmen, unabhängige Mode- und Bekleidungshändler ungerechtfertigt zu unterbieten, indem es ihre vertraulichen Verkaufsdaten unrechtmäßig ausnutzt.

Die British Independent Retailers Association (BIRA) behauptet, dass der Online-Einzelhandelsriese methodisch detaillierte Produktdaten und das Verbraucherverhalten von Drittanbietern auf seiner britischen Plattform abgegriffen hat, um seine eigene Marke zu stärken.

In der Klage wird außerdem behauptet, dass Amazon zwischen 2015 und heute die exklusiven Daten von Verkäufern über Preise, Nachfrage und Designdetails genutzt hat, um konkurrierende Produkte einzuführen, deren Preise unter den Marktpreisen lagen, und so die Marken der Einzelhändler zu unterbieten.

Richtungsweisender Fall entwickelt sich

BIRA argumentiert, dass Amazon die Buy Box-Funktion genutzt hat, um Käufer zu seinen Marken zu leiten. Mit detaillierten Einblicken in die Kaufgewohnheiten der Verbraucher und in die Preisgestaltung externer Anbieter konnte das E-Commerce-Unternehmen seine nachgeahmten Modelinien genau abstimmen.

Viele dieser kleinen Unternehmen wussten Berichten zufolge nicht, dass ihre Daten auf diese Weise verwendet wurden, und einige haben erhebliche Verluste erlitten. Dieser Fall ist die größte Sammelklage nach dem Competition Act 1998 im Namen britischer Einzelhändler und könnte einen Präzedenzfall für künftige Klagen gegen Technologieunternehmen schaffen.

Die Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde (Competition and Markets Authority – CMA) hatte zuvor gegen Amazon wegen Bedenken hinsichtlich seiner Marktdominanz und seines Machtmissbrauchs ermittelt. Letztes Jahr hat der E-Commerce-Titan mit der CMA neue Verpflichtungen bezüglich der Wettbewerbspraktiken auf seinen Einzelhandelsmarktplätzen vereinbart, um die Verbraucher zu schützen.

Willkie Farr & Gallagher hat über 1.150 Seiten an Dokumenten vorbereitet, die die Klage gegen Amazon zur Vorlage beim Tribunal beschreiben. Zum Anwaltsteam gehören Boris Bronfentrinker, Elaine Whiteford und Michelle Clark von Willkie Farr sowie Sarah Ford KC und Jason Pobjoy von Brick Court Chambers bzw. Blackstone Chambers. Litigation Capital Management, ein in London börsennotierter Prozessfinanzierer, stellt die notwendigen Mittel für den Fall zur Verfügung.

Die heutige Einreichung der Klage ist der erste Schritt auf dem Weg zu einer Entschädigung der Einzelhändler für das, was Amazon getan hat

Andrew Goodacre

Andrew Goodacre, der Geschäftsführer von BIRA, äußerte sich optimistisch über den möglichen Ausgang des Verfahrens für die betroffenen Einzelhändler.

„Ich bin zuversichtlich, dass der CAT die Klage zulassen wird, und ich freue mich auf die Gelegenheit, den Fall im Namen der britischen Einzelhändler vorzutragen“, erklärte er.

Das ultimative Ziel ist es, eine faire Entschädigung für diejenigen zu erwirken, die angeblich von Amazons unrechtmäßigem Vorgehen betroffen sind.

Finanzierung von IT-Projekten leicht gemacht: Ein Kredit für Ihre technologische Zukunft

2000 Euro Kredit

Die Informationstechnologie (IT) ist das Herzstück moderner Unternehmen und Organisationen. In einer Welt, in der Technologie ständig im Wandel ist, sind Investitionen in IT-Infrastruktur, Software und Hardware von entscheidender Bedeutung, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Ein 2000 Euro Kredit kann eine ideale Lösung sein, um die Finanzierung von IT-Projekten zu unterstützen und Unternehmen in die Lage zu versetzen, in ihre technologische Zukunft zu investieren.

Die Bedeutung von IT-Investitionen

IT-Investitionen sind unerlässlich, um den technologischen Anforderungen unserer Zeit gerecht zu werden. Dies gilt sowohl für Unternehmen, die ihre Geschäftsprozesse optimieren möchten, als auch für Privatpersonen, die ihre technologische Ausstattung aktualisieren müssen. Ein Kredit kann dazu beitragen, diese Investitionen zu finanzieren.

Vielfältige Verwendungsmöglichkeiten

Mit einem Kredit für IT-Projekte stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten offen. Sie können beispielsweise neue Hardware und Software anschaffen, die Sicherheit und Effizienz Ihres Systems verbessern oder qualifizierte IT-Fachkräfte einstellen, um Ihr Projekt umzusetzen. Die Flexibilität eines solchen Kredits ermöglicht es Ihnen, Ihre spezifischen Anforderungen zu erfüllen.

Worauf Sie bei der Kreditaufnahme achten sollten

Bei der Aufnahme eines Kredits sollten Sie sich Zeit nehmen, um die verschiedenen Kreditangebote zu vergleichen. Achten Sie auf die Zinssätze, Rückzahlungsbedingungen und eventuelle Gebühren. Stellen Sie sicher, dass der gewählte Kredit zu Ihren finanziellen Möglichkeiten und Ihrem Zeitplan passt.

Die Wahl der richtigen Kreditquelle

Es gibt verschiedene Quellen, um einen Kredit für IT-Projekte zu erhalten. Banken, Online-Kreditgeber und spezialisierte IT-Finanzierungsdienste sind einige der Optionen. Jede dieser Quellen hat ihre eigenen Vor- und Nachteile, daher ist es ratsam, sorgfältig zu recherchieren und die beste Wahl für Ihre individuellen Bedürfnisse zu treffen.

Fazit

Ein Kredit kann für Unternehmen und Privatpersonen eine wichtige Ressource sein, um IT-Projekte zu finanzieren und technologische Ziele zu erreichen. Mit der richtigen Planung und Verantwortungsbewusstsein können Sie die finanziellen Mittel nutzen, um Ihre technologische Zukunft zu gestalten und von den Vorteilen einer modernen IT-Infrastruktur zu profitieren. Investieren Sie klug in die IT und gestalten Sie Ihre technologische Zukunft.