Die neuen KI-Funktionen von Apple und ihre Auswirkungen auf ein Halbleiterunternehmen in Taiwan

apple on w h, tags: und die auf - images.pexels.com

Apples jüngste Enthüllung seiner neuen Funktionen für künstliche Intelligenz (KI), genannt „Apple Intelligence“, auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) hat in der Tech-Industrie für Aufsehen gesorgt.

Diese Innovation umfasst die Generierung und Zusammenfassung von Text in verschiedenen Apps, fortschrittliche KI-gestützte Funktionen zur Fotobearbeitung und eine viel intelligentere und leistungsfähigere Siri mit der Integration von Drittanbieterdiensten wie ChatGPT.

Die Konzentration des Tech-Giganten auf die KI-Verarbeitung auf dem Gerät ermöglicht es, Aufgaben direkt auf dem Gerät des Nutzers zu erledigen, wodurch der Schutz der Privatsphäre gewährleistet und gleichzeitig das Nutzererlebnis verbessert wird. TSMC, ein wichtiger Halbleiterlieferant für Apple, wird von dieser Entwicklung profitieren.

Die Vorteile von maßgeschneiderten Siliziumchips

Die maßgeschneiderten Siliziumchips von Apple sind ein wesentlicher Bestandteil dieser neuen KI-Funktionen und sorgen für eine potenziell steigende Nachfrage nach den Fertigungsdienstleistungen von TSMC. Die innovative geräteinterne KI-Verarbeitung des Unternehmens könnte auch die Wettbewerber dazu bewegen, die fortschrittlichen Chips von TSMC zu übernehmen.

TSMC, das über 60 % des weltweiten Halbleitermarktanteils hält, hat aufgrund seiner Größe und seiner Investitionen in Forschung und Entwicklung (F&E) einen erheblichen Wettbewerbsvorteil. Das Unternehmen stellt Chips nicht nur für Apple, sondern auch für andere Tech-Giganten her.

Um komplexe Anfragen zu bearbeiten, nutzt Apple ein privates Cloud-Computing-System in Verbindung mit der KI-Verarbeitung auf dem Gerät.

TSMC spielt jedoch eine wichtige Rolle, indem es leistungsstarke Chips liefert, die in der Lage sind, umfangreiche Berechnungen durchzuführen. Dazu gehört auch die Verarbeitung von Daten und Algorithmen, die mehr Rechenleistung erfordern, als auf Consumer-Geräten verfügbar ist.

TSMCs Expertise in der Herstellung leistungsstarker und gleichzeitig energieeffizienter Chips macht das Unternehmen zu einem wichtigen Akteur, wenn es darum geht, die steigende Nachfrage nach fortschrittlichen KI-Funktionen zu befriedigen, die nahtlos auf Geräten ausgeführt werden können, anstatt auf Cloud-Servern zu beruhen.

Die Einführung neuer KI-Funktionen durch Apple hat erhebliche Auswirkungen auf TSMC, da sie die Nachfrage nach seinen Fertigungsdienstleistungen ankurbelt und seine Marktposition stärkt. Die zukünftige Beziehung zwischen den Innovationen von Apple und der Marktposition von TSMC erscheint vielversprechend, da TSMC weiterhin die wachsende Nachfrage nach fortschrittlichen KI-Funktionen befriedigen wird.

Sammelklage beschuldigt Amazon des Datenmissbrauchs in Großbritannien

Amazon pickup & returns building - Amazon Pickup & Returns on South St. in Philadelphia - unsplash

In einem bahnbrechenden juristischen Schritt haben sich rund 35.000 Einzelhändler, die auf dem britischen Marktplatz von Amazon verkaufen, zusammengeschlossen, um eine Sammelklage in Höhe von 1 Milliarde Pfund gegen den Tech-Giganten einzureichen. Sie beschuldigen das Unternehmen, unabhängige Mode- und Bekleidungshändler ungerechtfertigt zu unterbieten, indem es ihre vertraulichen Verkaufsdaten unrechtmäßig ausnutzt.

Die British Independent Retailers Association (BIRA) behauptet, dass der Online-Einzelhandelsriese methodisch detaillierte Produktdaten und das Verbraucherverhalten von Drittanbietern auf seiner britischen Plattform abgegriffen hat, um seine eigene Marke zu stärken.

In der Klage wird außerdem behauptet, dass Amazon zwischen 2015 und heute die exklusiven Daten von Verkäufern über Preise, Nachfrage und Designdetails genutzt hat, um konkurrierende Produkte einzuführen, deren Preise unter den Marktpreisen lagen, und so die Marken der Einzelhändler zu unterbieten.

Richtungsweisender Fall entwickelt sich

BIRA argumentiert, dass Amazon die Buy Box-Funktion genutzt hat, um Käufer zu seinen Marken zu leiten. Mit detaillierten Einblicken in die Kaufgewohnheiten der Verbraucher und in die Preisgestaltung externer Anbieter konnte das E-Commerce-Unternehmen seine nachgeahmten Modelinien genau abstimmen.

Viele dieser kleinen Unternehmen wussten Berichten zufolge nicht, dass ihre Daten auf diese Weise verwendet wurden, und einige haben erhebliche Verluste erlitten. Dieser Fall ist die größte Sammelklage nach dem Competition Act 1998 im Namen britischer Einzelhändler und könnte einen Präzedenzfall für künftige Klagen gegen Technologieunternehmen schaffen.

Die Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde (Competition and Markets Authority – CMA) hatte zuvor gegen Amazon wegen Bedenken hinsichtlich seiner Marktdominanz und seines Machtmissbrauchs ermittelt. Letztes Jahr hat der E-Commerce-Titan mit der CMA neue Verpflichtungen bezüglich der Wettbewerbspraktiken auf seinen Einzelhandelsmarktplätzen vereinbart, um die Verbraucher zu schützen.

Willkie Farr & Gallagher hat über 1.150 Seiten an Dokumenten vorbereitet, die die Klage gegen Amazon zur Vorlage beim Tribunal beschreiben. Zum Anwaltsteam gehören Boris Bronfentrinker, Elaine Whiteford und Michelle Clark von Willkie Farr sowie Sarah Ford KC und Jason Pobjoy von Brick Court Chambers bzw. Blackstone Chambers. Litigation Capital Management, ein in London börsennotierter Prozessfinanzierer, stellt die notwendigen Mittel für den Fall zur Verfügung.

Die heutige Einreichung der Klage ist der erste Schritt auf dem Weg zu einer Entschädigung der Einzelhändler für das, was Amazon getan hat

Andrew Goodacre

Andrew Goodacre, der Geschäftsführer von BIRA, äußerte sich optimistisch über den möglichen Ausgang des Verfahrens für die betroffenen Einzelhändler.

„Ich bin zuversichtlich, dass der CAT die Klage zulassen wird, und ich freue mich auf die Gelegenheit, den Fall im Namen der britischen Einzelhändler vorzutragen“, erklärte er.

Das ultimative Ziel ist es, eine faire Entschädigung für diejenigen zu erwirken, die angeblich von Amazons unrechtmäßigem Vorgehen betroffen sind.

Dell Technologies geht Partnerschaft mit NVIDIA ein: ein neues Kapitel in der Dell AI Factory

Video Screenshot, tags: dell technologies und - Youtube

Im Einklang mit der durch künstliche Intelligenz (KI) vorangetriebenen geschäftlichen Transformation hat Dell Technologies neue Fortschritte in seinem KI-fokussierten Portfolio angekündigt.

Die neuesten Entwicklungen umfassen Server, Edge-Lösungen, Workstations und Lösungen, die den Einsatz von KI und Innovationen in Unternehmen erleichtern sollen.

Michael Dell, CEO von Dell Technologies, erklärt: „Das Tempo des KI-Wandels beschleunigt sich und macht es für Unternehmen unerlässlich, über die richtige Infrastruktur zu verfügen.“

Kollaboration für den Wandel

In Zusammenarbeit mit NVIDIA hat Dell neue Ergänzungen für die Dell AI Factory vorgestellt.

Dazu gehören Server, die eine höhere GPU-Dichte und verbesserte Kühlsysteme bieten.

Unternehmen müssen schnell handeln, um die Chancen der KI zu nutzen. Deshalb ist unsere Zusammenarbeit mit NVIDIA so wichtig.

Michael Dell

Der neue Dell PowerEdge XE9680L Server unterstützt acht NVIDIA-GPUs in einem kleineren 4U-Formfaktor und bietet eine höhere Rack-Dichte für KI-Anwendungen.

Die DLC-Technologie (Direct Liquid Cooling) ist in das Design integriert und sorgt für eine bessere CPU- und GPU-Effizienz und eine einfachere Wartbarkeit.

Dell stellte außerdem Edge-Lösungen vor, die die Bereitstellung von KI-Anwendungen am Rande des Systems beschleunigen.

Dell NativeEdge, eine Edge-Orchestrierungsplattform, vereinfacht die Bereitstellung der NVIDIA AI Enterprise Software für eine einfache Implementierung von KI-Anwendungen.

Dies ermöglicht es Unternehmen, ihre Edge-Daten effektiv zu analysieren und fundierte Entscheidungen in Echtzeit zu treffen.

Darüber hinaus konzentriert sich das Unternehmen auf die Vereinfachung der KI-Entwicklung und -Einführung mit digitalen Assistenzlösungen.

Die generative KI-Lösung für digitale Assistenten von Dell reduziert den Zeit- und Arbeitsaufwand für die Erstellung personalisierter Self-Service-Erlebnisse für Benutzer erheblich, da sie den gesamten Entwicklungsprozess automatisiert.

Dieses innovative Tool ermöglicht es Unternehmen, effiziente und effektive Lösungen für digitale Assistenten zu entwickeln, die auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind und das Engagement der Benutzer verbessern.

Um einen nahtlosen Übergang in das Reich der künstlichen Intelligenz zu gewährleisten, bietet Dell Technologies umfassende Implementierungsservices an. Diese Services umfassen jede Phase vom anfänglichen Design und der Planung bis hin zur Ausführung, dem Testen und der letztendlichen Skalierung von KI-Lösungen.

Der Wettlauf von Big Tech um Trainingsdaten für künstliche Intelligenz von alten Webplattformen

Big Tech's Race to Acquire Training Data for Artificial Intelligence from Old Web Platforms - Business Standard and RAPPLER, Concept art for illustrative purpose, tags: und - Monok
Big Tech's Race to Acquire Training Data for Artificial Intelligence from Old Web Platforms - Business Standard and RAPPLER, Concept art for illustrative purpose, tags: und - Monok
Big Tech’s Race to Acquire Training Data for Artificial Intelligence from Old Web Platforms – Business Standard and RAPPLER, Concept art for illustrative purpose – Monok

Anfang der 2000er Jahre war Photobucket mit 70 Millionen Nutzern und fast der Hälfte des US-amerikanischen Online-Fotomarktanteils eine führende Website für die Bereitstellung von Bildern.

Heute hat sie nur noch 2 Millionen Nutzer, aber die generative KI-Revolution könnte der Plattform neues Leben einhauchen.

CEO Ted Leonard ist in Gesprächen mit mehreren Technologieunternehmen, um die 13 Milliarden Fotos und Videos von Photobucket für das Training generativer KI-Modelle zu lizenzieren. Die laufenden Verhandlungen erwecken den Eindruck, dass das Unternehmen auf Inhalten im Wert von Milliarden von Dollar sitzen könnte.

Die Preise reichen von 5 Cent bis 1 Dollar pro Foto und mehr als 1 Dollar pro Video und können je nach Käufer und gewünschtem Bildmaterial stark variieren.

Unternehmen sind auf der Suche nach riesigen Datenmengen, um ihre grundlegenden KI-Modelle zu entwickeln, die viel Rechenleistung erfordern und oft Monate in Anspruch nehmen.

Der verborgene Markt für Daten zum Trainieren von KI wächst rasant, da die Unternehmen versuchen, sich die Datenlieferketten durch Vereinbarungen mit Inhaltseigentümern oder Datenmaklern zu sichern.

Tech-Giganten wie Google, Microsoft, Meta, Apple und Amazon nutzten zunächst kostenlos gescrapte Webdaten, um ihre Modelle zu trainieren, kaufen aber inzwischen auch Inhalte, die hinter Bezahlschranken verschlossen sind.

Der Markt für KI-Trainingsdaten wird derzeit auf rund 2,5 Milliarden Dollar geschätzt und könnte innerhalb eines Jahrzehnts fast 30 Milliarden Dollar erreichen.

Wir haben mit Unternehmen gesprochen, die gesagt haben: „Wir brauchen viel mehr“.

Ted Leonard

Die Nutzung dieser Daten wirft jedoch Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes und ethischer Fragen auf, da KI-Systeme dafür bekannt sind, dass sie ohne Zustimmung exakte Kopien ihrer Trainingsdaten ausspucken.

Im Gegensatz zur Monetarisierung durch Werbung sieht Ted Leonard, Chief Executive Officer von Photobucket, in der Lizenzierung des riesigen Fundus von 13 Milliarden Bildern und Videos der Plattform eine lukrative Alternative.

Gleichzeitig plädiert die Geschäftsführerin von DEFINED.AI, Dr. Daniela Braga, für ethisch einwandfrei beschaffte Daten, die mit Zustimmung erworben und anonymisiert werden, um die Privatsphäre des Einzelnen zu schützen.

Big Tech

Big Tech, also known as the Tech Giants, are the largest information technology companies. The term most often refers to the Big Five tech companies in the United States: Alphabet , Amazon, Apple, (wikipedia)

Amazon (company)

Amazon.com, Inc., doing business as Amazon , is an American multinational technology company, engaged in e-commerce, cloud computing, online advertising, digital streaming, (wikipedia)

Giganten der Technologiebranche untersuchen gemeinsam die Auswirkungen von KI auf die Beschäftigung

Big Tech Forms Coalition to Explore AI's Impact on Tech Jobs: A New Era of Collaboration, Concept art for illustrative purpose, tags: um die ki auf zu - Monok
Big Tech Forms Coalition to Explore AI's Impact on Tech Jobs: A New Era of Collaboration, Concept art for illustrative purpose, tags: um die ki auf zu - Monok
Big Tech Forms Coalition to Explore AI’s Impact on Tech Jobs: A New Era of Collaboration, Concept art for illustrative purpose – Monok

Der Aufstieg der künstlichen Intelligenz (KI) im Technologiesektor hat Diskussionen über ihre potenziellen Auswirkungen auf Arbeitsplätze und die Wirtschaft ausgelöst. Große Unternehmen wie Google und Microsoft, die stark in die Entwicklung von KI involviert sind, haben sich zusammengeschlossen, um die möglichen Auswirkungen von KI auf die Beschäftigung in der Branche zu untersuchen.

Cisco führt ein Konsortium an, das sich aus wichtigen Akteuren der Branche wie IBM, Intel, SAP und Accenture zusammensetzt. Der Gruppe gehören auch namhafte Gewerkschaften wie AFL-CIO und CWA an, die als Berater fungieren.

Das Aufkommen generativer KI-Technologien wie Chatbots und Bildgeneratoren hat Bedenken hinsichtlich der Verdrängung menschlicher Arbeitsplätze geweckt, wie die Washington Post berichtet.

Zahlreiche Fachleute, darunter Schriftsteller und Programmierer, sind infolge der Einführung von KI bereits mit Beschäftigungsproblemen konfrontiert worden.

So haben beispielsweise Hollywood-Autoren Schutzklauseln in ihren Gewerkschaftsverträgen ausgehandelt, um die obligatorische Verwendung von KI-generiertem Material zu verhindern. Trotz der Beteuerungen von Technologieführern, dass KI die Produktivität steigern und Arbeitsplätze nicht vollständig ersetzen wird, zeigen Untersuchungen, dass etwa 20 Prozent der amerikanischen Arbeitskräfte Positionen innehaben, die in erheblichem Maße mit KI zu tun haben.

Das kürzlich gegründete Team hat sich zum Ziel gesetzt, einen Bericht zu erstellen, der sowohl für Führungskräfte als auch für Arbeitnehmer wertvolle Informationen liefert. Obwohl das Hauptaugenmerk auf 56 technologiebezogenen Arbeitsplätzen liegen wird, wurden die genauen Rollen, die untersucht werden, noch nicht bekannt gegeben.

Die beteiligten Unternehmen sind jedoch aktiv an der Ermittlung dieser Stellenkategorien beteiligt.

Die Reaktion der Tech-Industrie: Umschulung versus Stellenstreichungen

Obwohl große Technologieunternehmen häufig Umschulungs- und Weiterbildungsprogrammen den Vorrang geben, um sich an den technologischen Wandel anzupassen, wurden sie in der Vergangenheit auch mit einem erheblichen Stellenabbau in Verbindung gebracht. Auch wenn die Verantwortlichen von KI-Unternehmen versichern, dass ihre Technologie in erster Linie die menschliche Produktivität steigern wird, bestehen weiterhin Zweifel an ihren potenziellen Auswirkungen auf die Beschäftigung.

Die Integration von KI in Softwareplattformen wie Google Docs und Microsoft Outlook wird als Mittel zur Rationalisierung von Aufgaben wie dem Verfassen von E-Mails und dem Erstellen von Zusammenfassungen angepriesen. Es gibt jedoch immer noch Zweifel an den potenziellen Auswirkungen der KI auf die Arbeitswelt.

Das Thema, das von der Koalition der großen Tech-Unternehmen erforscht wird, hat das Interesse sowohl der Branchenvertreter als auch der Arbeitnehmer geweckt. Die sich ständig verändernde Landschaft der KI und ihre Auswirkungen auf die Beschäftigung machen deutlich, wie wichtig es ist, proaktiv zu recherchieren und sich an Diskussionen zu beteiligen, um die Zukunft der Arbeit im Zeitalter der künstlichen Intelligenz zu steuern.

Big Tech

Big Tech, also known as the Tech Giants, are the largest information technology companies. The term most often refers to the Big Five tech companies in the United States: Alphabet , Amazon, Apple, (wikipedia)

Big Tech (India)

Tech Giants, also known as the Indian IT Giants, refers to the most dominant companies in the Indian information technology industry, notably the six largest Indian tech companies: TCS, Infosys, (wikipedia)

Auf dem Vormarsch: Die Entwicklung des CBD-Konsums von 2021 bis 2023

Laptop mit offenem Browser, der Google zeigt

Einführung:

In den letzten Jahren hat der Konsum von CBD-haltigen Produkten eine bemerkenswerte Entwicklung erlebt. Von 2021 bis 2023 hat sich diese natürliche Verbindung aus der Cannabispflanze zu einem festen Bestandteil des Wellness-Trends entwickelt. Dieser Text wirft einen Blick auf die Trends und Veränderungen, die diesen Aufstieg begleitet haben.

Die Anfänge im Jahr 2021:

Im Jahr 2021 begann die breite Öffentlichkeit, die vielfältigen Vorteile von Cannabidiol (CBD) zu erkennen. CBD, ohne die berauschende Wirkung von THC, eröffnete eine Welt der Möglichkeiten für Menschen, die nach natürlichen Alternativen zur Förderung ihres Wohlbefindens suchten. Von Ölen bis hin zu Gummibärchen und Kosmetikprodukten begannen die Verbraucher, die Vielseitigkeit von CBD zu schätzen.

Wachstum und Vielfalt in den Jahren 2022 und 2023:

Die Jahre 2022 und 2023 waren von einem explosionsartigen Wachstum des CBD-Marktes geprägt. Die steigende Nachfrage führte zu einem breiteren Angebot hochwertiger CBD-Produkte. Verbraucher hatten nun die Qual der Wahl – von Vollspektrum-Ölen bis hin zu topischen Anwendungen – und konnten Produkte auswählen, die ihren individuellen Bedürfnissen entsprachen.

CBD als Teil des Alltags:

Im Laufe der Zeit integrierten immer mehr Menschen CBD in ihre tägliche Routine. Ob als Mittel zur Entspannung, Stressbewältigung oder zur Unterstützung von Schlafqualität – CBD fand seinen Platz in der Selbstpflege vieler. Die Einfachheit der Anwendung, gepaart mit den potenziellen gesundheitlichen Vorteilen, trugen dazu bei, dass CBD für viele zu einem unverzichtbaren Bestandteil ihres Lebens wurde.

Das Highlight: CBD Öl Testsieger 2024:

Ein besonderes Highlight dieser Entwicklung ist die Auszeichnung der besten CBD-Öle als CBD Öl Testsieger. Renommierte Plattformen und Experten, darunter „Focus.de“ und „Merkur.de“, haben Produkte sorgfältig getestet und bewertet, um Verbrauchern eine verlässliche Orientierungshilfe zu bieten. Die Testsieger repräsentieren höchste Qualität und Transparenz in der Welt der CBD-Produkte.

Ausblick auf die Zukunft:

Mit Blick in die Zukunft scheint der Aufstieg des CBD-Konsums noch lange nicht abzuebben. Die stetige Verbesserung von Produkten und die Anerkennung der gesundheitlichen Vorteile durch Fachleute könnten dazu beitragen, dass CBD weiterhin einen festen Platz im Leben vieler Menschen weltweit einnimmt. Der „CBD Öl Testsieger 2024“ steht als Symbol für Qualität und Exzellenz in dieser aufstrebenden Branche. Das Beste CBD Öl im Test war übrigens das 10% CBD Öl von SWISS FX. Dieser Hersteller bietet auch einen Rabattcode an. Der SWISS FX Rabattcode lautet: CBDKAUFEN10

Finanzierung von IT-Projekten leicht gemacht: Ein Kredit für Ihre technologische Zukunft

2000 Euro Kredit

Die Informationstechnologie (IT) ist das Herzstück moderner Unternehmen und Organisationen. In einer Welt, in der Technologie ständig im Wandel ist, sind Investitionen in IT-Infrastruktur, Software und Hardware von entscheidender Bedeutung, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Ein 2000 Euro Kredit kann eine ideale Lösung sein, um die Finanzierung von IT-Projekten zu unterstützen und Unternehmen in die Lage zu versetzen, in ihre technologische Zukunft zu investieren.

Die Bedeutung von IT-Investitionen

IT-Investitionen sind unerlässlich, um den technologischen Anforderungen unserer Zeit gerecht zu werden. Dies gilt sowohl für Unternehmen, die ihre Geschäftsprozesse optimieren möchten, als auch für Privatpersonen, die ihre technologische Ausstattung aktualisieren müssen. Ein Kredit kann dazu beitragen, diese Investitionen zu finanzieren.

Vielfältige Verwendungsmöglichkeiten

Mit einem Kredit für IT-Projekte stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten offen. Sie können beispielsweise neue Hardware und Software anschaffen, die Sicherheit und Effizienz Ihres Systems verbessern oder qualifizierte IT-Fachkräfte einstellen, um Ihr Projekt umzusetzen. Die Flexibilität eines solchen Kredits ermöglicht es Ihnen, Ihre spezifischen Anforderungen zu erfüllen.

Worauf Sie bei der Kreditaufnahme achten sollten

Bei der Aufnahme eines Kredits sollten Sie sich Zeit nehmen, um die verschiedenen Kreditangebote zu vergleichen. Achten Sie auf die Zinssätze, Rückzahlungsbedingungen und eventuelle Gebühren. Stellen Sie sicher, dass der gewählte Kredit zu Ihren finanziellen Möglichkeiten und Ihrem Zeitplan passt.

Die Wahl der richtigen Kreditquelle

Es gibt verschiedene Quellen, um einen Kredit für IT-Projekte zu erhalten. Banken, Online-Kreditgeber und spezialisierte IT-Finanzierungsdienste sind einige der Optionen. Jede dieser Quellen hat ihre eigenen Vor- und Nachteile, daher ist es ratsam, sorgfältig zu recherchieren und die beste Wahl für Ihre individuellen Bedürfnisse zu treffen.

Fazit

Ein Kredit kann für Unternehmen und Privatpersonen eine wichtige Ressource sein, um IT-Projekte zu finanzieren und technologische Ziele zu erreichen. Mit der richtigen Planung und Verantwortungsbewusstsein können Sie die finanziellen Mittel nutzen, um Ihre technologische Zukunft zu gestalten und von den Vorteilen einer modernen IT-Infrastruktur zu profitieren. Investieren Sie klug in die IT und gestalten Sie Ihre technologische Zukunft.

Wie werden Online-Casinospiele im Test auf Fairness geprüft?

Wenn Sie gerne Online-Casinospiele wie Roulette, Blackjack und Spielautomaten spielen, fragen Sie sich vielleicht, wie fair die Spiele sind. Entgegen der ungerechtfertigten Meinung einiger Skeptiker liegt es tatsächlich im Interesse jedes seriösen Online-Casinos, sicherzustellen, dass jedes Spiel zufällig und fair ist. Erfahren Sie mehr darüber, wie Online-Casinospiele auf ihre Fairness geprüft werden.

Casino Tests
Casino Tests – Bildquelle: Gaminggadgets.de

Die Elemente der Casinospiele, die für Fairness sorgen

Damit ein Casino-Spiel fair ist, muss es einen Zufallszahlengenerator verwenden. Und bei vielen Online-Casinospielen, wie z. B. Spielautomaten, wird die Fairness durch die Verwendung der Return-to-Player-Rate noch weiter erhöht.

Zufallszahlengeneratoren

Die Zufälligkeit eines jeden Online-Casinospiels wird durch den Zufallszahlengenerator des Spiels bestimmt, der üblicherweise mit RNG abgekürzt wird. Eine komplexe Software verwendet einen Code, um Zufallszahlenfolgen zu generieren. Die Zahlenfolgen sind so zufällig, dass die Spieler die gleiche Wahrscheinlichkeit haben, zu gewinnen oder zu verlieren. Jede Drehung der Spielautomatenwalzen und jede Auswahl der Karten ist daher ein unabhängiges und einmaliges Ereignis. Die Ergebnisse wirken sich also nicht auf künftige Spiele aus. Die RNG-Software ist von den Webservern der Online-Casinos getrennt, so dass es für ein Online-Casino unmöglich ist, die Ergebnisse der Spiele zu beeinflussen.


Hierzu ein englischsprachiges Video, in dem Zufallsgeneratoren (RNG) in Spielen leicht verständlich erklärt werden.

Return-to-Player-Raten

Ein weiterer Teil der Online-Casinospiele, der die Fairness für die Spieler sicherstellt, ist der Prozentsatz der Rückgabe an den Spieler. Während RNGs also für zufällige Ergebnisse sorgen, gewährleistet eine RTP-Rate, dass die Spieler einen bestimmten Prozentsatz ihres Geldes zurückerhalten. RTPs werden im Allgemeinen für Automatenspiele verwendet. Mehr darüber, wie Spielautomaten auf Fairness getestet werden, erfahren Sie in diesem aufschlussreichen Artikel von manyspins.com.

Der RTP sorgt nicht nur dafür, dass die Spieler einen bestimmten Prozentsatz zurückerhalten, sondern auch dafür, dass ein bestimmter Prozentsatz an das Casino geht. Aus diesem Grund brauchen Online-Casinos keine Spiele zu manipulieren, selbst wenn sie es könnten, da das RTP dem Casino immer den so genannten Hausvorteil verschafft. Ein Casinospiel behält das RTP langfristig bei, weshalb es vorkommen kann, dass Spieler über längere Zeiträume nicht gewinnen. Mit dem RTP und dem RNG wissen die Spieler nie, wann sie eine Auszahlung erhalten.

Wie werden die Spiele getestet?

Auch wenn RNG und RTP ein faires Spiel gewährleisten, müssen Casinospiele dennoch von Dritten getestet werden, um die Fairness zu gewährleisten. Ein Testunternehmen kann zum Beispiel feststellen, ob der von einem Spiel angegebene RTP-Wert korrekt ist oder nicht. Dazu testet es das Spiel millionenfach und vergleicht es mit einem theoretischen RTP. Wenn die beiden Zahlen übereinstimmen, wird das Spiel als völlig unvoreingenommen und fair eingestuft und kann den Spielern des Online-Casinos angeboten werden. Zusätzlich zu den offiziellen Drittstellen, die Spiele vor der Zulassung testen, d. h. bevor sie auf den Online-Casinomarkt kommen, testen Dritte auch bestehende Spiele, um sicherzustellen, dass bestimmte Spiele, die in Online-Casinos angeboten werden, zu jedem Zeitpunkt fair gespielt werden können.

Wer testet die Spiele?

Während jedes Land oder jede Region über eine Glücksspielkommission verfügt, die sicherstellt, dass ihre Online-Casinos lizenziert, reguliert und fair sind, testen unabhängige Unternehmen die Fairness der Spiele selbst. Hier sind einige der wichtigsten Unternehmen, die Online-Casino-Spiele testen.

NMi: Dieses in den Niederlanden ansässige Unternehmen existiert bereits seit über dreißig Jahren und bietet seriöse Spieltests an.
eCommerce and Online Gaming Regulation and Assurance: Dieses akkreditierte Testunternehmen hat seinen Sitz im Vereinigten Königreich und arbeitet in vielen Glücksspiel-Ländern und mit vielen der führenden Glücksspiel-Kommissionen zusammen.
Software Quality Systems Group: Dieses Unternehmen hat Niederlassungen in Spanien, Polen und Belgien. Es testet nicht nur die Fairness von Online-Casinospielen, sondern bietet auch viele Arten von Cybersicherheitsdienstleistungen an.

3 Google Datenschutztipps für Mac- und iOS-Nutzer

Datenschutz vor Google

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihre Google-Aktivität auf jeder Plattform privater zu gestalten.

Alternative Suchmaschinen wie DuckDuckGo ziehen immer mehr datenschutzorientierte Nutzer an, aber es besteht kein Zweifel, dass Google die Branche dominiert, selbst bei Apple-Produkten. Glücklicherweise gibt es mehrere Möglichkeiten, Ihre Google-Aktivität privater zu gestalten.

Haben Sie ein Google-Konto?

Benutzt du Gmail? Hast du Google + benutzt? Vielleicht verwenden Sie Google Drive, Google Docs oder eines der anderen Produkte des Unternehmens. Wenn ja, haben Sie ein Google-Konto.
Du kannst dich online (unter google.com) oder über die App bei diesem Konto anmelden – tippe einfach auf das Identitätssymbol oben rechts im Browser und wähle Konto.

Laptop mit offenem Browser, der Google zeigt

Sie werden zu einer Seite weitergeleitet, die mehrere Themen anbietet (Home, Personal Info, etc.). Auf der Startseite werden mehrere Datenschutz- und Sicherheitsthemen aufgeführt.
Dies sind Tools, die Ihre Nutzung von Google-Diensten über ein Apple (oder ein beliebiges) Gerät regeln, d.h. sie überschreiben die Datenschutzeinstellungen Ihres Apple-Produkts, so dass Sie auch die Einstellungen von Google kennenlernen sollten.

So steuern Sie Web- und App-Aktivität in Google

Google sammelt Informationen über Ihre Such- und App-Aktivität. Das ist alles, was du gesucht hast, und noch mehr. Standardmäßig werden diese Daten auf unbestimmte Zeit gespeichert, aber Sie können dies kontrollieren.

  • Tippen Sie auf der Startseite Ihres Google-Kontos auf Daten & Personalisierung, und wählen Sie dann Datenschutzprüfung durchführen und Aktivitätssteuerungen auswählen.
  • Wählen Sie im Abschnitt Web & App Activity die Option Manage Web & App Activity (diese sollte blau markiert sein).
  • Sie sollten einen Hinweis sehen, der dir sagt, dass diese Funktion aktiv ist, mit einem kleinen grauen Symbol daneben. Tippen Sie auf das Symbol und auf der nächsten Seite können Sie die Web- und App-Aktivität ein- und ausschalten, was bedeutet, dass Google einige dieser Daten nicht mehr erfasst.
  • Tippen Sie dann auf Aktivität verwalten, die unten blau markiert ist.

Sie werden wahrscheinlich feststellen, dass Ihre Daten automatisch aufbewahrt werden, bis Sie sich dafür entscheiden, sie zu löschen.
Sie können diese Einstellung überschreiben:

Tippen Sie auf Zum automatischen Löschen auswählen, und es werden Ihnen drei Optionen angezeigt:

  • Behalten Sie diese Option, bis Sie sie manuell löschen,
  • Oder für 18 Monate aufbewahren und dann automatisch löschen,
  • Oder drei Monate lang aufbewahren, bis diese Daten automatisch gelöscht werden.

Wie lange Sie sich entscheiden, hängt von Ihnen ab: Wie oft haben Sie vor, sich tief in den Datenschutzeinstellungen von Google zu verkratzen?
Nicht allzu oft, nehme ich an – ich benutze die Dreimonatsoption. Ich denke immer noch, dass es für Google zu lange dauert, meine Daten zu analysieren, aber sie werden zumindest automatisch gelöscht, wenn auch drei Monate später als ich es möchte. Ich schalte aber auch Web & App Activity aus.

So stoppen Sie die Google-Verfolgung Ihres Standorts

Google verwendet eine Vielzahl von Technologien, um Benutzer zu verfolgen. Die Erhebung dieser Daten dient der Optimierung des Werbegeschäfts und der Unterstützung der Dienstleistungen.

Du solltest zuerst herausfinden, was Google darüber weiß, wo du warst. Besuchen Sie myactivity.google.com und Sie finden eine Vielzahl von Einstellungen zur Steuerung der Datenerfassung des Unternehmens.
Dazu gehören die Web & App Activity, die wir uns oben angesehen haben, und Hinzufügungen:

  • Geräteinformationen
  • Sprach- und Audio-Aktivität
  • YouTube Uhrenhistorie
  • YouTube-Suche
  • Standortverlauf

Es gibt auch einen Catch-All-Bereich namens „Other Activity“.
Während dies anscheinend hauptsächlich aus YouTube-Gewohnheiten besteht, beinhaltet es auch Google Ads Settings, Käufe und Reservierungen (mehr unten) und eine Vielzahl anderer Informationen, von denen einige von Ihnen vielleicht nicht realisiert haben, dass Google Sie über Sie informiert. Es gibt über 20 Themen allein unter ‚Andere Aktivität‘!

Um die Standortverläufe zu steuern, tippen Sie auf die blaue Schaltfläche Aktivität verwalten und sehen Sie, welche Daten vorhanden sind. Ich habe meine auf Aus umgeschaltet, was bedeutet, dass keine Daten gesammelt werden.
Tippen Sie dazu auf der Seite, die Ihnen anzeigt, wo Sie sich auf der Karte befunden haben, (wieder) auf Standortverlauf verwalten.

Um Elemente aus dieser Historie zu löschen, wählen Sie sie aus und tippen Sie auf das wahnsinnig schwer zu sehende kleine schwarze Papierkorb-Symbol im unteren rechten Bereich der Karte.

So verhindern Sie, dass Google weiß, was Sie gekauft haben

Wenn Sie Google Mail verwenden, dann wissen Sie wahrscheinlich, dass Google Ihre Nachrichten auf Informationen untersucht.
Eine Sache, die Sie vielleicht nicht gewusst haben, ist, dass diese Analyse intelligent genug ist, um Verkaufsbelege zu identifizieren und eine Aufzeichnung aller Dinge zu führen, die Sie jemals gekauft haben, die Ihnen einen Verkaufsbeleg geschickt haben. Das sind alle Ihre Amazon-Einkäufe, die Sie beispielsweise über dieses Gmail-Konto getätigt haben.
Du musst wahrscheinlich einen Blick darauf werfen, was sie wissen.

Besuchen Sie: myaccount.google.com/kaufen und melden Sie sich bei Ihrem Google-Konto an, und Sie werden sehen, wie die Käufe in Google-Käufe und Google Mail-Bestätigungen aufgeteilt werden. Letzteres wird alle Bestätigungsbelege, die Sie insbesondere von Amazon erhalten, aufdecken. Das ist richtig, es bedeutet, dass jeder, der in Ihr Google-Konto einsteigen kann, alle Artikel überprüfen kann, die Sie bei Amazon gekauft haben, wenn Ihnen Bestätigungs-E-Mails von Google Mail zugesandt werden.

Mein Ratschlag?

Ändern Sie Ihre Standard-E-Mail-Adresse für das Amazon-Konto, um einen anderen E-Mail-Dienst zu verwenden. Das ist ein viel einfacherer Weg, um dieses Tracking zu stoppen, als manuell auf jedes Kaufangebot zu tippen, um im nächsten Fenster „Kauf entfernen“ zu wählen.

Smartphone Versand und Iphone Verkäufe sinken

Iphone Einnahmen sinken

Apple iPhone Einnahmen sinken

Im Zusammenhang mit dem anhaltenden Rückgang der gesamten Smartphone-Lieferungen steht der Rückgang der Smartphone-Umsätze, -Erträge und -Lieferungen durch den Smartphone-Profitführer Apple. Die Einnahmen aus dem Verkauf von iPhones sanken von Q2 2018 bis Q2 2019 um 12%, so der aktuelle Ergebnisbericht von Apple. Auch weit gefasst: Die Einnahmen aus Smartphones sanken auf weniger als die Hälfte des Apple-Umsatzes.

Wie bei Smartphones im Allgemeinen geschah die „schlechte Nachricht“ von Apple vor allem, weil Apple-Handys länger genutzt werden und Apple-Kunden lächerlich hohe i-Preise ablehnen.

Das sind großartige Neuigkeiten, besonders wenn man ein Apple-Fan ist. Der Druck auf Apple besteht darin, herauszufinden, wie man den Kunden weniger Geld für ihre zukünftigen iPhones berechnen kann, und härter an neuen Geschäftsfeldern zu arbeiten (wie der neuen Apple Credit Card, der zukünftigen Apple Smart Brillen und möglicherweise einem Apple Auto). Mehr Apple-Kram zu niedrigeren Preisen – was gibt es da nicht zu mögen?

Die Smartphone-Fertigung verlässt China

Die Vereinigten Staaten und China befinden sich derzeit in einem Handelskrieg. Präsident Trump twitterte letztes Jahr, dass „Handelskriege gut und leicht zu gewinnen sind“. Diese Meinung wird von den Ökonomen nicht weit geteilt. Und der Handelskrieg schadet sowohl US-amerikanischen als auch chinesischen Unternehmen und Verbrauchern, insbesondere US-amerikanischen Landwirten, deren Märkte die Hauptziele der chinesischen Regierung für Vergeltungsmaßnahmen waren. Handelskriege sind schlecht und schwer zu gewinnen.

In China werden in Zukunft weniger Smartphones produziert als früher.

Ein Nebeneffekt des Handelskrieges ist jedoch, dass mehr als 50 Unternehmen (sogar einige chinesische Unternehmen und Apple) Berichten zufolge einen Teil der Produktion, einschließlich der Smartphone-Produktion, übernehmen. Ein Bericht besagt, dass Apple bis zu 30% seiner Produktion, einschließlich einiger seiner iPhone-Produktion, aus China verlagern kann.
In Wahrheit ist der Handelskrieg nur ein Schubs. Andere Faktoren, einschließlich steigender Löhne und des Wunsches nach Diversifizierung, sind die längerfristigen Treiber für den Umzug der Industrie aus China.

Dennoch ist der Exodus aus China eine gute Nachricht. Den größten Teil der weltweiten Produktion in einem einzigen Land zu platzieren, war nie eine gute Idee. Der Wandel wird Länder wie Vietnam, Brasilien und Mexiko zwingen, die Fähigkeiten und die Infrastruktur zu entwickeln, um die Schwachstellen aufzuholen, was gut für diese Länder und für Unternehmen ist, die von einer diversifizierten Fertigung profitieren werden.

Ja, die Smartphone-Lieferungen gehen zurück. Apples iPhone Einnahmen sind rückläufig. Apple rät davon ab, die Batterie eines Drittanbieters zu installieren. Und einige Unternehmen verlassen China.